1. Etappe

Kehl, mit zwei Stunden Verspätung erreicht. Statt wie früher mit den Untiefen eines mäandernden Flusses kämpft man heute mit den Launen französischer Schleusenwärter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.